Suchfunktion

Inhalt

E-Scooter-Händler in der Schweiz


Die Synthese bestehender Untersuchungen kommt zum Schluss, dass vor allem E-Bike-Händler auch E-Scooters verkaufen: "Der E-Bike-Boom sollte genutzt werden, um möglichst viele Händler über E-Scooters zu informieren." Ein grosses Verbesserungspotenzial wird im Bereich der Kommunikation geortet.

beim klicken öffnet sich PDF Dokument Der Bericht im Detail


E-Scooter an der Intermot Köln, 3. - 7. 10. 2012


In Köln zeigten mehrere grosse Hersteller E-Scooters prominent. China und andere asiatische Länder wie Südkorea oder Taiwan treten mit immer hochwertigeren, auf den europäischen Markt ausgerichteten Produkten auf. Herausnehmbare Batterien entschärfen die Problematik der Ladeinfrastruktur. Ein Marktdurchbruch ist das noch nicht, aber immerhin ein Zeichen, das optimistisch stimmt.

beim klicken öffnet sich PDF Dokument Der Bericht im Detail


Forschungstagung 16. August 2012 Luzern


Die Forschungstagung vermittelte einen hervorragenden Überblick über den Stand der Entwicklung, sowohl aus der Optik der Technik als auch des Marketings und des politischen Umfeldes.

Beim klicken öffnet sich ein neues Fenster Die Seite zur Tagung mit den Referate als PDF


Forschungsprojekt „E-Scooter“


Das interdisziplinäre Forschungsprojekt "E-Scooter" hat zum Ziel, einen Beitrag zur technischen Weiterentwicklung von Scooters mit elektrischem Antrieb (E-Scooter) zu leisten, die Markteinführung dieser neuen Fahrzeuge wissenschaftsseitig zu unterstützen und ihre Auswirkungen auf Energie, Umwelt und Mobilitätsverhalten zu analysieren.

Beim klicken öffnet sich ein neues Fenster Informationen zum Projekt


Workshop Blue-Tech 16. September 2011

beim klicken öffnet sich PDF Dokument Einführung (PDF, 730 KB)
beim klicken öffnet sich PDF Dokument E-Scooterpolitik der Post (PDF, 950 KB)
beim klicken öffnet sich PDF Dokument Fallbeispiel Rhein-Main (Referat Blättel-Mink) (PDF, 468 KB)
beim klicken öffnet sich PDF Dokument EMPA (PDF, 3 MB)

VIRVE Reichweitentest

Die Firma VirVe hat in Zusammenarbeit mit der EMPA einen elektronischen Reichweite- und Verbrauchstest für Zweiräder entwickelt. Das Messetool ist GPS gestützt und kann dadurch alle möglichen Wegstrecken simulieren.

Beim klicken öffnet sich ein neues Fenster Informationen zum VIRVE Verbrauchts- und Reichweitentest

Forschungsteam


Das Forschungsteam besteht aus fünf Partnern:

  • IKAÖ (Projektleitung)
  • EMPA
  • Interface Politikstudien Forschung Beratung Luzern
  • Urs Schwegler, Verkehrsplanung Rorschach
  • Paul Scherrer Institut PSI Villigen

Auftraggeber


Bundesamt für Energie (BFE), Sektion Energieforschung
Beim klicken öffnet sich ein neues Fenster www.bfe.admin.ch

Bundesamt für Strassen (ASTRA)
Beim klicken öffnet sich ein neues Fenster www.astra.admin.ch


Kontakt


Heidi Hofmann
IKAÖ
Universität Bern
Schanzeneckstrasse 1
Postfach 8573
3001 Bern
Tel. 031 631 39 25